Referenzlistenpflege bekommt neue Basis

Seit dem Jahr 2010 werden die MultiBaseCS Referenzlisten über die MultiBaseCS-eigene Web-Plattform gepflegt. Dieses Modell hat sich gut bewährt. Die Qualität der taxonomischen Referenzlisten hat sich grundlegend verbessert.

Im Februar 2011 fand das „Dialogforum Taxonomiepflege“ in Dresden statt. Ziel war es, die Taxonomiepflege auf die Bedürfnisse der Artspezialisten anzupassen.

Im Ergebnis dieser Veranstaltung entwickelte der „Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin“ den „Taxonomischen Editor“ weiter. Mit dessen Hilfe sollte künftig die Taxonomie aller Artengruppen zentral gepflegt werden können. Das Projekt endete im Frühjahr dieses Jahres.

Geduldig haben wir auf die Ergebnisse dieses Projektes gewartet. Doch nun steht fest, dass wir das Endprodukt für unsere Zwecke nicht nachnutzen können. Zu groß sind die Unwägbarkeiten und Unsicherheiten, die eine Umstellung auf dieses Taxonomische Modell zur Folge hätten. Insbesondere der derzeit noch fehlende allgemein verfügbare Editor halten uns davon ab, diesen Weg zu  gehen. Vermutlich würden wir zahlreiche Artspezialisten, die bisher die verschiedenen Artengruppen gepflegt haben, verlieren.

So haben wir nun beschlossen, die Taxonomiepflege selbst weiterzuentwickeln und weiterhin unsere eigene Infrastruktur dafür zu nutzen.

Am 01. September 2015 ist es nun so weit, die neue Pflegeplattform geht an den Start.

Referenzlistenpflege

Was ändert sich?

  • Die Pflege der taxonomischen Referenzlisten wird nicht mehr, wie bisher, über unser Internetportal möglich sein.
  • Für die Pflege stellen wir einen eigenen Editor bereit. Dieser wird in der Software „MultiBaseCS Server“ und „MultiBaseCS Professional“ als eigenständiges Modul integriert sein.
  • Die Kommunikation zwischen dem Taxonomischen Editor und der Referenz-Datenbank im Internet erfolgt dienstbasiert, es müssen keine dateibasierten Listen importiert oder exportiert werden.
  • Die Pflege der Taxonomie kann „offline“ erfolgen, es wird keine dauerhafte Internetverbindung benötigt. Erst für das Veröffentlichen der vorgenommenen Änderungen, muss eine Internetverbindung aufgebaut werden.
  • Die Taxonomie wird künftig hierarchisch (in einer Baumstruktur) abgebildet. Mit MultiBaseCS lassen sich dann auch Gattungen (bzw. Artengruppen/spec./indet.) erfassen.
  • Auch die Artensteckbriefe lassen sich über den neuen Editor pflegen.

Wie sehen künftige Referenzlisten-Updates aus?

Referenzlisten-Updates wird zwar weiterhin geben, doch werden diese weitgehend in den Hintergrund treten. Die Software MultiBaseCS wird ausschließlich Änderungen an den Referenzlisten aus dem Internet laden (ähnlich wie Anti-Virus-Programme Virus-Signaturen aktualisieren). Damit entfällt der sehr zeitaufwendige Referenzlisten-Import. Darüber hinaus können Änderungen deutlich schneller den Anwendern bereitgestellt werden.

Wie geht es weiter?

Anfang September werden wir eine MultiBaseCS-Version bereitstellen, mit der die Referenzlistenpflege möglich ist. Dafür ist eine Installation der neuen MultiBaseCS-Version erforderlich. Eine bereits installierte MultiBaseCS-Version kann weiter genutzt werden.

Wenn Sie ab diesem Zeitpunkt weiterhin die Taxonomischen Listen für MultiBaseCS pflegen möchten, kontaktieren Sie uns bitte über unseren Support-Bereich (https://support.multibasecs.de). Wir rufen Sie dann zurück und richten Ihnen die Referenzlisten-Pflege auf Ihrem Computer ein.